Sommerfest mit Dschungelcamp-Motto lockte Tausende

Das traditionelle Sommerfest der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth fand auch in diesem Jahr am Sonntag wie immer auf dem Sportplatz in Berod statt. Ab 11 Uhr wurde es unter dem Motto: „Dschungelcamp“ für die 16 angetretenen Teams ernst. Der 1. Preis der Tombola, ein Citroen C3 fährt demnächst in Michelbach. Team Birnbach erreichte, nachdem der Wanderpokal dreimal geholt wurde, in diesem Jahr den siebten Platz. Das Team der Kreisverwaltung Altenkirchen gewann mit 395 Punkten gleich bei der ersten Teilnahme.

Gewinnerin des Hauptpreises, Daniela Mergardt bekam den Schlüssel zum neuen Auto von Uli Fischer überreicht. Jetzt heißt es den Führerschein machen. Fotos: kkö

Gewinnerin des Hauptpreises, Daniela Mergardt bekam den Schlüssel zum neuen Auto von Uli Fischer überreicht. Jetzt heißt es den Führerschein machen. Fotos: kkö

Gieleroth/Berod. Das Sommerfest der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth war einmal wieder ein voller Erfolg und sorgte für beste Unterhaltung bei strahlendem Sonnenschein. Tausende angereiste Zuschauer bevölkerten den ganzen Tag das Gelände. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Jutta Fischer und den Schirmherrn des 22. Sommerfestes, Klaus Jürgen Ehlgen, Inhaber der Firma Eqtherm, stimmte der Posaunenchor Höchstenbach die Besucher musikalisch auf das Fest ein.

Heiß ging es her im Dschungelcamp, es gab keine „Ekelspeisen“ aber es war Kreativität gefragt. Für die Spiele hatten sich die Initiatoren wieder spannendes wie „Affenschaukel“, „Elefantenrennen“, Kokosnuss pflücken, “Schlangengrube“ oder “Das Spinnennetz” ausgedacht. Bei den teilnehmenden Teams waren Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Teamarbeit die Garanten für gute Ergebnisse. Gleich bei der ersten Teilnahme ging das Team der Kreisverwaltung als Sieger hervor und muss nun den Wanderpokal im nächsten Jahr verteidigen.

Auf den Plätzen folgten das Team Optimum auf dem zweiten Platz und die Teams Niedererbach und Westerwaldsterne punktgleich auf dem dritten Platz. Bei der Siegerehrung dankte Jutta Fischer allen Teilnehmern für das große Engagement bei den herrschenden Temperaturen.
Das Highlight des Sommerfestes war der Auftritt von G. G. Anderson. Trotz einiger, wenn auch kaum zur Abkühlung tauglichen Regenschauern standen die Fans dichtgedrängt vor der Bühne und sangen auch kräftig mit. Für die Sunshine Dancing Band ein Höhepunkt und Premiere war es dann als G.G. Anderson gemeinsam mit der Band einen Titel sang.

Am späten Nachmittag fand die traditionelle große Tombola statt. Über den Hauptpreis einen Citroen C3 konnte sich Daniela Mergardt aus Michelbach freuen, Uli Fischer überreichte den Schlüssel zum neuen Auto. Lachend sagte sie: „Jetzt fehlt nur noch der Führerschein. Die Kosten hierfür übernehmen meine Eltern“.

Monika Schöneberg freut sich über den Gewinn Führerschein Klasse B, sie hat aber die Fahrerlaubnis. „Mal schauen wem ich damit eine Freude machen kann“, meinte die Gewinnerin.

15 weitere hochwertige Preise wurden noch vor Ort ausgelost, die Gewinner waren leider nicht mehr auf dem Festgelände. Die restlichen fast 800 Sachpreise werden nachträglich noch ausgelost und die Gewinner anschließend telefonisch benachrichtigt.

Das bunte Rahmenprogramm wie Ponyreiten, Kinderschminken, Hairstyling, Zaubershow und ein Kletterturm wurde von den Kleinen eifrig genutzt. Die Spiele hatten in diesem Jahr das Bauteam Peter Kraft, Christoph Meffert, Gerd Müller und Martin Demuth ausgetüftelt, die sich Jahr für Jahr auf’s neue tolle Ideen einfallen lassen. Die Kostüme für die Teilnehmer, die am Ende des Festes erworben werden konnten, wurden von Ulrike Merten genäht. Nicht nur der Porsche-Club, sondern auch die zahlreichen Besucher und die große Tombola, dürften bei dem Fest wieder zu einem stattlichen Betrag für die Kinderkrebshilfe Gieleroth beigetragen haben. (kkö)

Quelle: AK-Kurier

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.