» » » Vorstand der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth, Verein für krebs- und schwerstkranke Kinder, auf der Jahreshauptversammlung bestätigt

Vorstand der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth, Verein für krebs- und schwerstkranke Kinder, auf der Jahreshauptversammlung bestätigt

Vorstand 2013 der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth e.V.MUDENBACH – Vorstand der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth, Verein für krebs- und schwerstkranke Kinder bestätigt und ergänzt – Nach dem erfolgreichen Konzert mit der Big Band der Bundeswehr im Wissener Kulturwerk trafen sich Vorstand und Mitglieder zur ersten Versammlung und gleichzeitig Jahreshauptversammlung der Kinderkrebshilfe Gieleroth im Gasthof „zur Linde“ in Mudenbach. Vorsitzende Jutta Fischer ließ nach der Begrüßung das verflossene Jahr Revue passieren und nannte einige wichtige Ereignisse. So stand wieder die REWE Sportwoche im Fokus. Der Lions Club Montabaur/Hachenburg förderte die Kinderkrebshilfe mit 15.000 Euro, der Sponsorenlauf des Neue Leben brachte für Gieleroth 5.000 Euro. Das Open Air Fest in Wallmenroth, organisiert von Alexandra Schleiden war ein großer Erfolg der cirka 4.000 Euro in die Kasse spülte. Das Sommerfest der Kinderkrebshilfe Gieleroth gestaltete sich zum Wasserfest und hatte demzufolge entsprechende Auswirkungen. Zu den weiteren Aktionsfeldern kamen noch das Stadtfest der Kreisstadt, das Konzert in der Rundsporthalle und diverse Weihnachtsmärkte. In der Familienbetreuung standen 30 Familien. Nach einigen Abwicklungen seien nun aktuell wieder vier neue Rückfälle hinzugekommen. Eine neue Ambulanzschwester habe ihre Arbeit aufgenommen und mit der Kinderklinik St. Augustin stehe man im Gespräch. Besonders erwähnte die Vorsitzende die Arbeit der beiden „Omis“, Hiltrud Hassel und Elisabeth Sender mit ihrer Gruppe. Sie seien das ganze Jahr über aktiv und brachten für die Kinderkrebshilfe 10.931,80 Euro in die Kasse. Im kommenden Jahr feiert die Kinderkrebshilfe Gieleroth ihr 20jähriges Bestehen. Planungen für diverse Aktionen stehen auf der Agenda. Uli Fischer verlas für die erkrankte Kassiererin Gabi Imhäuser den Kassenbericht. Bevor die Kassenprüfer Friedhelm Hermes und Ulrike Merten ihren Prüfbericht vorlegten wählte die Versammlung Friedhelm Hermes zum Versammlungsleiter. Dem Antrag der Kassenprüfer auf Erteilung der Entlastung kam die Versammlung einstimmig nach. In den Vorstand wurden einstimmig gewählt: Jutta Fischer als Vorsitzende, Desiree Birk als stellvertretende Vorsitzende, Gabi Imhäuser als Kassiererin. Als neue stellvertretende Kassiererin erhielt Alexandra Schleiden das volle Vertrauen der Versammelten. Damit schied Alexandra Schleiden als zweite Schriftführerin aus. Schriftführer wurde wieder Uli Fischer, seine neue Stellvertreterin Doris Düngen. Beisitzer wurden: Harald Hahn, Rainer Micknewitz, Heike Schumacher, Elke Warmer, Hans-Hermann Lenz, Gerlinde Räder, Oliver Diehl, Ulrike Merten und Jennifer Jung. Kassenprüfer sind für die kommenden fünf Jahre Friedhelm Hermes und Holger Schumacher. Einstimmig geändert wurde nach eingehender Beratung der §10, Absatz 4 der Satzung. Dort wird die Unnauer Patenschaft zur Unterstützung krebs- und schwerstkranker Kinder und Jugendlicher mit Sitz in 57648 Unnau als Vermögensnachfolger auf Gegenseitigkeit eingesetzt. Eine Reihe von Terminen steht bereits auf dem Aktionsplan der Gielerother. So sind sie an den beiden kommenden Wochenenden bei den sportlichen Aktivitäten des REWE Cup in Hachenburg vertreten. Es folgen des Frühlingsfest in Hachenburg, der Sponsorenlauf in Wölmersen, das Stadtfest in Altenkirchen, ein Benefiz Fußballturnier in Puderbach, das eigene Sommerfest in Berod, Kartoffelfest in Gieleroth, Erntdankfest in Ingelbach, die Spendenscheckübergabe in Gieleroth und verschiedene Weihnachtsmärkte. (wwa) Foto: Wachow

Quelle: Report-Ak